Schlagwort-Archive: Privatisierung

Gesundheitspolitik als Handlungs- und Politikfeld der Linken

[via malmö]

Das Gesundheitsthema ist für die Linke fast ein Blindbereich. Dies fällt umso mehr ins Auge, vergleicht man damit die Prominenz der Gesundheitsdebatte in den Massenmedien und staatlichen Diskursen. Weiterlesen

3 Kommentare

Eingeordnet unter Aktionen solidarisch g'sund

„Lesenswerter Sammelband“: Gesundheit für Alle! – Rezension von Peter Fleissner

mandelbaum buchInitiative Solidarisch G’sund: Gesundheit für alle!  INTRO.  Technische Herausgeber: Andreas Exner und Werner Rätz.  mandelbaum kritik & utopie, Wien 2013, 192 Seiten, 12 Euro, http://www.mandelbaum.at/books/806/7458

Buchbesprechung von Peter Fleissner [via Volksstimme, November 2013] Weiterlesen

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Aktionen solidarisch g'sund

Gesundheit ist eine Ware. Mythen und Probleme des kommerzialisierten Gesundheitwesens

gesundheit ist ware[via Volksstimme, November 2013]

Gesundheit ist eine Ware„, Broschüre der RLS zum Gratisdownload

Rezension von Andreas Exner

Die Debatte um Gesundheit wird in allen Massenmedien geführt, sie prägt viele Alltagsgespräche und den staatlich-politischen Diskurs. Doch im Verhältnis zu dieser Omnipräsenz weist wohl kaum eine andere Debatte derart viele Blindstellen und gezielte Desinformationen auf. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Aktionen solidarisch g'sund

„Gesundheit für Alle!“ in Wien: Buchpräsentation im Rahmen der Kritischen Literaturtage, 10. November

solidarisch gsund

Diskussion angesichts des Erscheinens von „Gesundheit für Alle!“, mandelbaum kritik & utopie INTRO, 2013

Sonntag, 10.11.2013, 14.30 Uhr
in der Galerie AU, Brunnengasse 76, 1160 Wien

Nach drei Jahrzehnten neoliberaler Verwüstungen ist das Gesundheitswesen nun auch von der Schuldenkrise des Kapitalismus bedroht. Die bereits extreme soziale Ungleichheit nimmt noch weiter zu. Dabei zeigt die Forschung, dass der allgemeine Gesundheitszustand einer Gesellschaft vor allem von sozialer Gleichheit abhängt. Das Buch erklärt wissenschaftliche Erkenntnisse dazu und zieht politische Schlussfolgerungen – gegen die Mythen in der Gesundheitsdebatte. Die Dominanz der Pharmakonzerne, die aus Gesundheit eine Ware machen, wird kritisch beleuchtet, ebenso wie die Problematik der interventionistischen Geburtshilfe und die neoliberale Veränderung der Psychiatrie. „Gesundheit für Alle!“ stellt die Grundlinien des Gesundheitswesens in Deutschland und Österreich dar und beschreibt die Folgen der Privatisierung und Kommerzialisierung. Zugleich geht es darum, wie sich Menschen dagegen wehren: von Streiks in Deutschland bis zu Krankenhausbesetzungen in Griechenland.

Anlässlich des Erscheinens des INTRO-Bandes „Gesundheit für Alle!“ in der edition kritik & utopie bei mandelbaum diskutieren die AutorInnen Andreas Exner (Aktivist von Solidarisch G´sund und Ökologe) und Anna Leder (Aktivistin und Physiotherapeutin) über Alternativen und soziale Auseinandersetzungen im Gesundheitsbereich. Moderation: Sandra Stern
Mehr zum Buch: http://www.mandelbaum.de/books/806/7458

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Aktionen solidarisch g'sund

„Gesundheit für Alle!“ Buchpräsentation. Vortrag und Diskussion mit den Autoren Andreas Exner und Markus Schallhas

Cover: Gesundheit für alle!

Am Mittwoch, 16.10.2013, 18:30 Uhr, wird das Buch von „Solidarisch G’sund“  von Andreas Exner und Markus Schallhaas in Villach vorgestellt. Ort der Veranstaltung ist die AK Villach, Alpen-Adria-Mediathek Villach, Franz Josefs Platz 1.

Nach drei Jahrzehnten neoliberaler Verwüstungen ist das Gesundheitswesen nun auch von der Schuldenkrise des Kapitalismus bedroht. Die bereits extreme soziale Ungleichheit nimmt noch weiter zu. Dabei zeigt die Forschung, dass der allgemeine Gesundheitszustand einer Gesellschaft vor allem von sozialer Gleichheit abhängt. Das Buch erklärt wissenschaftliche Erkenntnisse dazu und zieht politische Schlussfolgerungen – gegen die Mythen in der Gesundheitsdebatte. Die Dominanz der Pharmakonzerne, die aus Gesundheit eine Ware machen, wird kritisch beleuchtet, ebenso wie die Problematik der interventionistischen Geburtshilfe und die neoliberale Veränderung der Psychiatrie.

Das Buch stellt die Grundlinien des Gesundheitswesens in Deutschland und Österreich dar und beschreibt die Folgen der Privatisierung und Kommerzialisierung. Zugleich geht es darum, wie sich Menschen dagegen wehren: von Streiks in Deutschland bis zu Krankenhausbesetzungen in Griechenland.

»Gesundheit für Alle« plädiert für eine solidarische Ökonomie mit umfassenden Versicherungsleistungen und schlägt Strategien vor, die auf der Erfahrung von sozialen Kämpfen basieren: von der Etablierung der Sozialversicherungen bis zu Beispielen solidarischer Ökonomien und Gesundheitsbewegungen. Das Buch gibt einen kritischen Überblick zu Entwicklungen im Gesundheitswesen und argumentiert für ein öffentliches Gesundheitswesen. Die Bedeutung sozialer Gleichheit für den Gesundheitszustand einer Gesellschaft wird anhand neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse beleuchtet. Herausgeberin ist die seit 2010 aktive Plattform für ein öffentliches Gesundheitswesen „Solidarisch G’sund“, sie zeigt die entscheidende Bedeutung sozialer Gleichheit für die Gesundheit und unterstützt den Widerstand gegen Verschlechterungen im Gesundheitswesen.

Weitere Infos hier: www. solidarischgsund.org/

Hg. Initiative Solidarisch G’sund

„Gesundheit für Alle!“
Intro
Kritik und Utopie, Mandelbaum-Verlag, 2013, 192 Seiten
ISBN: 978385476-619-3

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Aktionen solidarisch g'sund

ÖGB Buch der Woche: „Gesundheit für Alle!“

Cover: Gesundheit für alle!

Das von „Solidarisch G’sund“ herausgegebene Buch „Gesundheit für Alle!“, das vor wenigen Monaten im Mandelbaum-Verlag erschienen ist, wurde vom ÖGB zum „Buch der Woche“ gekürt.

Aus dem Klappentext:

Nach drei Jahrzehnten neoliberaler Verwüstungen ist das Gesundheitswesen nun auch von der Schuldenkrise des Kapitalismus bedroht. Die bereits extreme soziale Ungleichheit nimmt noch weiter zu. Dabei zeigt die Forschung, dass der allgemeine Gesundheitszustand einer Gesellschaft vor allem von sozialer Gleichheit abhängt. Das Buch erklärt wissenschaftliche Erkenntnisse dazu und zieht politische Schlussfolgerungen – gegen die Mythen in der Gesundheitsdebatte. Die Dominanz der Pharmakonzerne, die aus Gesundheit eine Ware machen, wird kritisch beleuchtet, ebenso wie die Problematik der interventionistischen Geburtshilfe und die neoliberale Veränderung der Psychiatrie.
Das Buch stellt die Grundlinien des Gesundheitswesens in Deutschland und Österreich dar und beschreibt die Folgen der Privatisierung und Kommerzialisierung. Zugleich geht es darum, wie sich Menschen dagegen wehren: von Streiks in Deutschland bis zu Krankenhausbesetzungen in Griechenland.
»Gesundheit für Alle« plädiert für eine solidarische Ökonomie mit umfassenden Versicherungsleistungen und schlägt Strategien vor, die auf der Erfahrung von sozialen Kämpfen basieren: von der Etablierung der Sozialversicherungen bis zu Beispielen solidarischer Ökonomien und Gesundheitsbewegungen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Aktionen solidarisch g'sund

Gesundheit für alle! Neuerscheinung der Initiative “Solidarisch G’sund”

Cover: Gesundheit für alle!

“Gesundheit für Alle!” ist endlich gedruckt und ausgeliefert. Solidarisch G’sund, die Plattform für ein öffentliches Gesundheitswesen, fungiert offiziell als Herausgeberin.

Das Buch ist im Mandelbaum-Verlag erschienen. Spannende Beiträge machen es zu einer der wenigen emanzipatorischen Antworten auf den neoliberalen Kahlschlag, der sich in der Mehrfachkrise des Kapitalismus noch brutalisiert. Dieses Basiswerk von „Solidarisch G’sund“ lädt dazu ein, aktiv zu werden.

Initiative Solidarisch G’sund: Gesundheit für alle! Intro
150 Seiten, Format 12 x 19, Broschiert, 12.00 €
ISBN: 978385476-619-

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Aktionen solidarisch g'sund