Schlagwort-Archive: Österreich

Hebammen gibt’s nicht? Die blinden Flecken der österreichischen Gesundheitsreform

von Ursula Walch

Vor mir liegen die umfangreichen Presseunterlagen der Pressekonferenz zum Thema PHC (Primary Health Care).

„Die Rolle der Gesundheitsberufe in der Primärversorgung“
Ort: Presseclub Concordia / Bankgasse 8, 1010 Wien
Datum: Donnerstag, 26. Juni 2014

„Die Reform des österreichischen Gesundheitswesens sieht eine Neuordnung der gesundheitlichen Primärversorgung vor“, heißt es da. Ziemlich enttäuscht stelle ich fest, dass die Hebammen darin nicht vorkommen – als gäbe es uns nicht. Doch Primärversorgung ist für die Hebammen ganz spannend und wichtig – dementsprechend hart umkämpft ist das Thema. Und offensichtlich für uns Tabu.

Mag. Ursula Walch
Autorin
Projektleiterin
Hebamme
Dipl. Dolmetsch

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Aktionen solidarisch g'sund

„Gleich wird’s ein bischen weh tun“ – Eine kritische Bestandsaufnahme zu den aktuellen Entwicklungen im Gesundheitswesen

Die Redaktion der Gewerkschaftszeitung „express“ hat einen sehr lesenswerten Sammelband zu aktuellen Entwicklungen im Gesundheitswesen in Europa herausgegeben. Hier gibt es die Einleitung zum Download.

Der Sammelband ist für 8 Euro bei der Readaktion des „express“ zu bestellen. Kontaktdaten hier: http://www.express-afp.info/kontakt.html Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Gesundheits-News

Who cares? Eindrücke vom Symposium für Gesundheit und Pflege in Bratislava

Gemeinsam mit der slowakischen Gewerkschaft SOZ ZaSS (Slovenský odborový zväz zdravotníctva a sociálnych služieb) organisierte der ÖGB Ende Jänner ein Symposium zu „Status Quo und Zukunft der Pflege in der Slowakei und Österreich“. Hintergrund der Tagung bildete „Arbeitsmarkt+“, ein Projekt österreichischer und slowakischer Gewerkschaften (http://www.arbeitsmarktplus.eu). Ziel des Symposiums war der Informationsaustausch zwischen Betriebsrät*innen, Gewerkschafter*innen und Kolleg*innen aus der Pflege aus beiden Ländern. Vertreter*innen der Gewerkschaft vida und der slowakischen Gewerkschaft SOZ ZaSS hielten u.a. Vorträge über die demografische Entwicklung in der Slowakei und die daraus resultierenden Folgen für die Pflege.

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Aktionen solidarisch g'sund

Steirische Novelle des Behindertengesetzes verletzt UN-Konvention

[via Plattform 25, PR Aussendung 13.12.2013]

Seidler/Zückert: „Dass Schrittwieser diesen Entwurf ausgerechnet am Tag der Menschenrechte vorlegt, ist schon ein starkes Stück!“

„Das ist die zweite gravierende Verschlechterung des einst vorbildlichen Steiermärkischen Behindertengesetzes innerhalb von nur zwei Jahren. Dass Landesrat Schrittwieser diesen Entwurf ausgerechnet am Tag der Menschenrechte vorlegt, ist schon ein starkes Stück!“ empören sich die Plattform 25 – SprecherInnen Yvonne Seidler und Gerhard Zückert und verweisen darauf, dass die geplante Gesetzesänderung  – wie schon die Novellierung von 2011 – die UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen verletzt. Konkret verstößt die geplante völlige Streichung der beruflichen Eingliederungshilfe gegen die Paragraphen 26 (Habilitation und Rehabilitation) und 27 (Arbeit und Beschäftigung). 2011 waren es laut der Stellungnahme des Menschenrechtsbeirates gleich 8 (!) Paragraphen der UN-Konvention, die durch die damalige Novelle verletzt wurden. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Gesundheits-News

Soziale Menschenrechte: UNO kritisiert AMS-Sanktionen, niedrige Mindestsicherung und fehlende Mitbestimmung der Betroffenen

Aktive Arbeitslose fordern in Online-Petition die volle Umsetzung der sozialen Menschenrechte

Massive Kritik an der mangelhaften Umsetzung der sozialen Menschenrechte äußerte das UN-Komitee für wirtschaftliche, soziale und kulturelle Menschenrechte bei seiner bereits 4. Staatenprüfung, die alle 8 Jahre von der UNO in Genf durchgeführt wird. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Gesundheits-News

Wirtschaftliche, soziale und kulturelle Menschenrechte in Österreich: UNO stellt schwere Mängel fest

[via aktive arbeitslose, 5. Dezember 2013]

Wien 5.12.2013: Die vierte Prüfung Österreichs durch das UN WSK Komitee ist abgeschlossen.

Mit 25 Empfehlungen reagierte das ExpertInnengremium der UNO auf den zivilgesellschaftlichen Parallelbericht des WSK Rechte Forums unter Federführung von FIAN Österreich.

Besorgnis äußerte das Komitee über die hartnäckig anhaltenden strukturellen Menschenrechtsdefizite in Österreich. Die fehlende direkte Anwendbarkeit des Wirtschafts- und Sozialpaktes ebenso so wie das fehlende unabhängige nationale Menschenrechtsinstituts sind nur zwei Beispiele. T rainingsprogramme zur Einklagbarkeit von WSK Rechten für die juristischen Berufsgruppen sind dringend erforderlich.

Die ExpertInnen bezogen auch Stellung zur steigenden Armut in Österreich und zu Verletzungen des Rechts auf frei gewählte Arbeit (Art. 6) und auf einen angemessenen Lebensstandard (Art. 11) durch Sanktionen des Arbeitsmarktservices. Weitere Empfehlungen gab es zur Verbesserung der Situation von AsylwerberInnen einschließlich ihres Zugangs zum Arbeitsmarkt und zur Reform der bedarfsorientierten Mindestsicherung. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Gesundheits-News

„Lesenswerter Sammelband“: Gesundheit für Alle! – Rezension von Peter Fleissner

mandelbaum buchInitiative Solidarisch G’sund: Gesundheit für alle!  INTRO.  Technische Herausgeber: Andreas Exner und Werner Rätz.  mandelbaum kritik & utopie, Wien 2013, 192 Seiten, 12 Euro, http://www.mandelbaum.at/books/806/7458

Buchbesprechung von Peter Fleissner [via Volksstimme, November 2013] Weiterlesen

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Aktionen solidarisch g'sund