„Gleich wird’s ein bischen weh tun“ – Eine kritische Bestandsaufnahme zu den aktuellen Entwicklungen im Gesundheitswesen

Die Redaktion der Gewerkschaftszeitung „express“ hat einen sehr lesenswerten Sammelband zu aktuellen Entwicklungen im Gesundheitswesen in Europa herausgegeben. Hier gibt es die Einleitung zum Download.

Der Sammelband ist für 8 Euro bei der Readaktion des „express“ zu bestellen. Kontaktdaten hier: http://www.express-afp.info/kontakt.html

Das Inhaltsverzeichnis:

Einleitung

  • Kirsten Huckenbeck / Nadja Rakowitz / Stefan Schoppengerd: »Gleich wird’s ein bisschen wehtun« – eine kritische Bestandsaufnahme zu den aktuellen Entwicklungen im Gesundheitswesen
  • Ökonomisierung – Privatisierung – Grundsätzliches Nadja Rakowitz: »Privatliquidation?«, zur Subsumtion des Gesundheitswesens unter das Kapital
  • Marc Kappler/Fabian Rehm: »Fortschrittsmaschine Privatisierung?«, zu Michael Wendls wenig innovativer Verteidigung der Rhön AG
  • Peter Hoffmann: »Fabrik Krankenhaus – über ein System verkehrter ökonomischer Anreize«
  • Rudi Schwab: »Kein Wort über die kapitalistische Produktionsweise«, über Michael Wendls Verteidigungsversuche in der Debatte zur Privatisierung der Krankenhäuser
  • Michael Wendl: »Wo steckt der Kapitalismus?« Zur Kontroverse um die Privatisierung von Krankenhäusern
  • Nadja Rakowitz: »Weg mit der Räterepublik« – Gesetzliche Krankenkassen werden unter Kartellrecht gestellt
  • »Am Bedarf orientiert und demokratisch« ver.di Saar stellt ein gesundheitspolitisches Konzept vor

Gewerkschaftliche und betriebliche Strategien und Widerstand

  • Marc Kappler: »Ärztliche Schweigepflicht«, über Versuche des Rhön-Konzerns, Kritiker juristisch einzuschüchtern
  • Kirsten Huckenbeck: »Gotteslohn auf dem Dritten Weg?«, Arbeitgeber Kirche: prekäres Arbeiten in »Verkündigungsnähe«

»Gleich wird‘s ein bisschen wehtun«

  • Rudi Schwab: »Im Dienste des Herrn…«, Über das Geschäftsgebaren kirchlicher Träger
  • Stefan Schoppengerd/Fabian Rehm: »Die besseren Bastionen«, Interview zum Streik bei den Wicker-Kliniken
  • »Dicke Bretter gebohrt« – Organizing für einen Tarifvertrag, Slave Cubela im Gespräch mit einem Betriebsrat des Assistenzbetriebs CeBeeF
  • »Los geht’s!«, Interview mit Ulrich Wallrich zu den Tarifverhandlungen um Mindestbesetzungen an der Charité in Berlin
  • Michael Quetting: »Erfolg durch Nichtstun. Das Ultimatum als kollektive Kampfform im Gesundheitssektor«
  • Carsten Becker: »Auf Handlungsmodus umschalten… zur Herrschaft des Taschenrechners im Krankenhaus – und zu kollektiven Gegengiften«

Internationales

  • »Wir widersetzen uns«, Manifest der solidarischen Ärzte in Frankreich
  • Health professionals melden sich zu Wort »Europäisches Manifest gegen die Kommerzialisierung des Gesundheitswesens«
  • »Spital statt Fabrik«, die Industrialisierung der Schweizer Krankenhäuser aus der Sicht des Gesundheitspersonals
  • Nadja Rakowitz: »Austeritätspraxen. Über gesundheitliche Nebenwirkungen der Troika-Politik in Griechenland«
  • Anna Leder/Sandra Stern: »Mehr als ein Packerl Luft!?« Zum Spitalsstreik in der Alpenrepublik
  • Stefan Meyer. »Die Zerstörung eines Vorzeigemodells« Über Spaniens Gesundheitssystem im Zeichen der Austerität
Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Gesundheits-News

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s