Diskussion: Der ärztlich assistierte Suizid, eine Alternative zur palliativen Versorgung?

Einherz lädt ein:

ZEIT: Mittwoch 22.1.2014 18.30 Uhr

ORT: Sitzungssaal / Kutscherwirt LKH
Auenbruggerplatz 2, 8036 Graz
(Endstation Straßenbahn Nr. 7)

Der Wunsch nach Autonomie und Selbstbestimmung am Lebensende hat in den letzten Jahren massiv an Bedeutung gewonnen. Der ärztlich assistierte Suizid, die Beihilfe zur Selbsttötung durch einen Arzt bzw. eine Ärztin, ist eine Möglichkeit dieser Selbstbestimmung Genüge zu tun. Die Beihilfe besteht in der Beschaffung eines tödlichen Mittels. Die Tötungshandlung, also die Einnahme dieses Mittels, wird allein vom Patienten bzw. der Patientin ausgeführt.
In einigen europäischen Ländern, wie beispielsweise der Schweiz, ist diese Praktik unter bestimmten Voraussetzungen erlaubt. In Deutschland ist die Suizidbeihilfe zwar nicht verboten, allerdings standesrechtlich für ÄrztInnen untersagt. In Österreich ist die Mitwirkung am Suizid generell verboten. Ein Gesetzesverstoß wird mit einer Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren geahndet. Bei dieser Veranstaltung soll das Wissen zum Thema des ärztlich assistierten Suizids vertieft und die Aspekte dieser Praxis kritisch betrachtet werden.

Auf euer Kommen freut sich
das Einherz-Team!

Ein Informations- und Diskussionabend mit:

Dr.in med.univ. Julijana Verebes
(Palliativmedizinerin, „Palliative-Care“-Lehrgang sleiterin in Graz)

Ass.-Prof. Mag. Dr.theol. Hans-Walter Ruckenbauer
(Medizinethiker, Leiter des interfakultären Masterstudiums Angewandte Ethik an der Universität Graz)

Mag.theol. Dr.med.univ. Erwin Horst Pilgram
(Palliativmediziner, Oberarzt im Geriatrischen Gesundheitszentrum Graz)

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Gesundheits-News

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s