„Die Strategie wächst von innen“

Winkler, Adolf: „Die Strategie wächst von innen“
Kleine Zeitung, 16. 5. 2012, 18

Wie Wolfgang Modritz und Gerhard Seifried mit shm einen neuen Kabeg-Kurs begleiten.

ADOLF WINKLER

KLAGENFURT. „Der Schlüssel für eine positive Zukunft des Klinikums Klagenfurt und der Kärntner Spitäler liegt im politischen Konsens“, bekräftigte Gerhard Seifried noch vor wenigen Tagen eindringlich im Gespräch mit der Kleinen Zeitung. Gestern atmete er, wie viele andere, hörbar auf: „Die Außerstreitstellung des Gesundheitswesens ist ein tolles Zeichen und eine gute Basis, damit konzentriert gearbeitet werden kann. Sonst würde man bei der Planung, wohin es mit den Kärntner Spitälern gehen soll, Minenfelder betreten“, so der Ex-SPÖ-Bürgermeister von Wolfsberg, der nun als Prokurist der shm („sana health management GmbH) als Berater im Gesundheitswesen tätig ist.

Strategie-Auftrag

In den Minenfeldern der Spitalskonflikte versuchte Seifried , seit Monaten Entspannung zu säen. Die von Wolfgang Modritz gegründete shm hat im November 2011 von der Spitalsholding Kabeg den Auftrag erhalten, die Strategie Medizin für die Landesspitäler neu zu erarbeiten.

„Die bisherige Leistungsangebotsplanung war für die Kabeg nur eingeschränkt sinnvoll“, so Modritz. Mit Primarius Hartwig Pogatschnig, bei der Kabeg für Strategieplanung und die Medizinplattform zuständig, setzte die shm mit drei Leuten einen Strategieprozess in Gang. „Wir moderieren und strukturieren, wobei alle zu Wort kommen -Ärzte, Schwestern, Pflegepersonal. Die Lösung wächst von innen“, so Seifried.

Modritz verweist auf das von shm begleitete Veränderungsprojekt im Wiener Hanusch-Spital: „Wir haben Prozesse und Werkzeuge entwickelt für Veränderungen. Nun haben wir wieder einen Großauftrag für einen Spitalsverbund in Wien.“

Im Juni soll die Kabeg-Strategie präsentiert werden. „Wir wollen auch nachhaltig umsetzen“, erhoffen Modritz und Seifried die Verlängerung des Auftrages, der bisher auf 50 Manntage und rund 60.000 Euro begrenzt war. Modritz würde hoch qualifizierte Leute von Wien nach Kärnten zurückbringen: „Wir machen Effizienz, keine Politik.“

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Gesundheits-News

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s