Parallelen

Kleine Zeitung, 27. 9. 2011, 12

ANTONIA GÖSSINGER

Mit der Schuldzuweisung an den Kandidaten in Hermagor weist FPK-Chef Uwe Scheuch jede Mitverantwortung der Landespartei für das Wahldebakel zurück. Bürgermeister-Wahlen sind Persönlichkeitswahlen, aber nicht nur. Scheuch sollte sich die Parallelen zwischen Hermagor und der Bürgermeister-Wahl in Wolfsberg im Juni genauer anschauen. In beiden Städten erzielten bei den Wahlen 2009 die gleichen Kandidaten respektable Ergebnisse für die FPK (damals noch BZÖ). In beiden Städten trieb die FPK heuer einen Aufwand, als hätte es die Empörung der Bevölkerung über die maßlose Polit-Propaganda nie gegeben. Und in beiden Städten gibt es Landeskrankenhäuser, deren Zukunft durch das Kabeg-Regime von FPK-Klubchef Kurt Scheuch und seiner Erfüllungsgehilfin Ines Manegold ungewiss erscheint.

Wie der Birnbacher-Honorar-Skandal und das Wahlergebnis in Hermagor zeigen, ist Kindesweglegung und Verantwortungsleugnung die neue Disziplin der FPK-Landesspitze. Sie lügt sich damit allerdings selbst in die Tasche.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Gesundheits-News

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s