„Ärzte-Kritik ist ernst zu nehmen“

Patientenanwalt Erwin Kalbhenn appelliert an die Kabeg, auf die Sorgen der Ärztekammer einzugehen. Sonst drohe ein Niveauabfall bei der Versorgung in den Spitälern und eine Abwanderung von Fachärzten.

ESTHER FARYS

Ernst zu nehmen sei die Kritik der Ärztekammer (wir berichteten) über akute Personalknappheit in mehreren Kärntner Spitälern, ist Patientenanwalt Erwin Kalbhenn überzeugt. Selbst wenn die Kabeg diesbezüglich versucht zu beschwichtigen. „Ich höre immer wieder, von Patienten, dass die Stimmung zwischen Ärzten und Patienten nicht die beste ist. Wenn Ärzte unter Druck stehen, wirkt sich das zwangsläufig auf Patienten aus“, sagt Kalbhenn.

Auch die bürokratischen Hürden und die schwindende Verweildauer eines Patienten im Spital führen zu Diskrepanzen. „Diese Fließbandmedizin tut niemandem gut. Denn die meiste Arbeit fällt meines Erachtens an, wenn ein Patient von einem Arzt aufgenommen und entlassen wird. Und kommt das immer öfter vor, ist das für Ärzte eine ziemliche Mehrbelastung.“

Als problematisch sieht Kärntens Patientenanwalt auch die Abwanderung von Fachärzten aus Krankenhäusern. „Das ist nicht nur ein Kärnten-Problem, das passiert in ganz Österreich und auch in Deutschland fällt es schwer, Mediziner an Krankenanstalten zu halten.“ Aber die Arbeitsbelastung in Spitälern sei gestiegen und viele Ärzte spekulieren damit, mit einer eigenen Praxis flexibler zu sein, besser dazustehen und unter Umständen auch mehr zu verdienen. „Das führt zwangsläufig aber zu einer Ausweitung der Zwei-Klassen-Medizin.“

Der Patientenanwalt appelliert daher an die Kabeg, tunlichst auf die Ärztekammer einzugehen. „Sonst fürchte ich, wird sich das drastisch auf das Niveau auswirken“, sagt Kalbhenn. Schlussendlich wären die Patienten die Leittragenden.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Gesundheits-News

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s