Kabeg-Manager Koperna gefeuert

Kaufmann, Markus: Kabeg-Manager Koperna gefeuert. Kärntner Tageszeitung, 12. 8. 2011, 12f.

Stabsleiter Thomas Koperna wurde von Kabeg-Chef in Ines Manegold entlassen. Der Grund ist unklar. Dessen Ex-Kollege wird AKH-Vizechef.

Markus Kaufmann & Horst Kakl

Klagenfurt. Wieder kracht es in der Kabeg. Thomas Koperna, Leiter der Stabsstelle zur Leistungsplanung der Spitäler, wurde von Vorstands-Chefin Ines Manegold gestern fristlos entlassen. Der angegebene Grund: Dienstverweigerung. Manegold will dazu keine Angaben machen, bestätigt aber, dass man sich trennen hätte müssen. In einem internen Schreiben, verfasst von Compliance-Abteilungsleiter Horst Freunschlag, heißt es: „Die Kabeg teilt mit, dass sie sich von ihrem langjährigen Mitarbeiter Univ. Doz. Dr. Thomas Koperna trennen musste. Dr. Koperna scheidet mit sofortiger Wirkung aus dem Unternehmen aus. Es sind ab sofort keine Informationen oder Unterlagen an Univ. Doz. Dr. Koperna weiterzugeben.“ Ein schnelles Ende, mit dem auch Koperna nicht gerechnet hatte. Er nimmt die Kündigung nicht hin und will rechtliche Schritte einleiten. Koperna wurde schon einmal gekündigt. Kurzzeit-Kabeg-Chef Dieter Mandl hatte ihn an die Luft gesetzt, später aber wieder rehabilitiert. Grund für die Kündigung soll damals sein „Führungsstil“ gewesen sein. Im Frühjahr 2009 musste Koperna aufgrund von Protesten der LKH-Belegschaft in die Kabeg wechseln. Dort war er erst für die Inbetriebnahme des neuen Klinikum Klagenfurt zuständig, später werkte er als Stabsstellenleiter.

Wetzlinger feiert Aufstieg

Während Koperna einen schwarzen Tag erlebte, feierte sein Ex-Kollege Herwig Wetzlinger, ebenfalls in die Kabeg versetzter früherer Verwaltungsdirektor des LKH Klagenfurt, seinen Aufstieg. Er verlässt den Spitalserhalter (wir berichteten) und wird stellvertretender Direktor des Wiener AKH. Wetzlinger stach 36 Mitbewerber im Rittern um den wichtigen Posten im größten Spital Österreichs aus.

Interview

Manegold: „Details erfahren Sie nicht“

KTZ: Die Kabeg hat sich von Thomas Koperna getrennt, was war der Auslöser für diesen Schritt?

Kabeg-Vorstand Ines Manegold: Ja, wir haben uns trennen müssen.

Und was war der Grund?

Manegold: Über arbeitsrechtliche Hintergründe werden Sie von mir nichts erfahren.

Welche Position hatte Koperna zuletzt inne?

Manegold: Er war in der Kabeg bislang Abteilungsleiter für die Unternehmensentwicklung im Bereich Medizin.

Koperna: „Ich habe mir nichts vorzuwerfen“

Suspendierung und Versetzung ist Thomas Koperna, einst medizinischer Direktor des LKH Klagenfurt, bis gestern Stabsstellenleiter in den Reihen des Spitalserhalters Kabeg, schon gewohnt. Eine fristlose Entlassung, wie er sie gestern erlebte, ist aber auch für ihn neu. Im KTZ-Interview nahm er Stellung.

KTZ: Was sagen Sie zur Fristlosen?

Koperna: Ich halte die Entlassung für nicht gerechtf ert-tigt und werde dagegen rechtliche Schritte einleiten.

Was wirft man Ihnen vor?

Koperna: Schwere Dienstpflichtverletzung lautet die Begründung. Es soll sich um einen Tatbestand in der administrativen Daten weiterleitung handeln. Die Details  kann ich nicht nennen. Der Vorwurf ist für mich nicht nachvollziehbar, ich habe mir nichts vorzuwerfen.

Wie ging die Entlassung vor sich?

Koperna: Ich musste mein Büro sofort räumen. Jetzt werde ich mit dem Anwalt Norbert Moser sprechen und versuchen, ihn für meinen Fall zu gewinnen.

Was sind die Hintergründe Ihrer Entlassung?

Koperna: Ich weiß es nicht. Es hat sich nicht angekündigt, es gab im Vorfeld keinen Eska-lationsprozess, keine Abmahnung oder Ähnliches. Vielleicht ist es für Kabeg-Vorständin Ines Manegold opportun, mich jetzt loszuwerden. Vielleicht kam von meiner Seite zu viel Druck zur Setzung von Veränderungen, die in der Kabeg notwendig sind.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Gesundheits-News

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s