Krankenkassen 2010 mit 362 Mio. im Plus

Österreich ORF, 16.5.2011

Die Krankenkassen haben im Vorjahr einen Überschuss von 361,7 Millionen Euro erzielt. Das geht aus dem Gebarungsergebnis für 2010 hervor, das der Hauptverband der Sozialversicherungsträger veröffentlicht hat.

So berichtet der ORF in einer Meldung. Solidarisch G’sund ist gegen die Zerschlagung der Sozialversicherung. Die Sozialversicherung ist effizient und kostengünstig. Nur 2 bis 3% gehen in den Verwaltungsaufwand – bei einer privaten Versicherung undenkbar. Zudem erhalten alle, was sie benötigen, wenn sie krank sind. Auch dies ist in einer privaten Versicherung nicht möglich. Die Sozialversicherung verwaltet das zweitgrößte Budget nach dem Staat. Dies weckt die Begehrlichkeit der gewinnorientierten Wirtschaft, der es nicht um bestmögliche Leistung zu niedrigen Kosten geht, sondern die mit Krankheit ein Geschäft machen will.

Die so genannten Defizite der Sozialversicherung, die auch in der ORF-Nachricht auftauchen, sind freilich ein Zwangsdefizit. Erstens ist die Sozialversicherung an die Löhne und Gehälter gekoppelt. Da deren Anteil am Volkseinkommen seit den frühen 1980er Jahren abnimmt, sieht auch die Sozialversicherung durch die Finger. Zweitens machen die gewinnorientierten Unternehmer Schulden in enormem Ausmaß bei der Sozialversicherung. Wenn diese verjähren, entgeht der Versicherung ein großer Teil der Einnahmen. Drittens sind Medikamente und Medizintechnik aus Profitgründen viel teurer als notwendig.

Das heißt nicht, dass mit der Sozialversicherung alles zum Besten bestellt ist.

Ursprünglich ein Organ der Selbstverwaltung der Versicherten, ist sie inzwischen zu einem Spielball der Parteien und der gewinnorientierten Gesundheitsanbieter geworden. Anstelle direkter Demokratie und transparenter Mitsprache gibt es ein höchst indirektes System der Verwaltung.

Solidarisch G’sund tritt für den Ausbau und die Weiterentwicklung der Selbstverwaltung der Sozialversicherungen durch die Versicherten selbst ein.

Weitere Infos: Plattform pro SV sowie in unserem Basispapier „Solidarisch G’sund“

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Gesundheits-News

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s