Schließungswelle bei Kliniken

Healtheconomy, Freitag 13. Mai, Seite 24.

Deutschland: Experten erwarten, dass bis zu zehn Prozent der Spitäler zusperren.

Berlin. Jedes zehnte deutsche Krankenhaus könnte laut einer Studie bis 2020 von der Schließung bedroht sein. Für die rund 2.000 Kliniken seien die guten Zeiten vorbei, sagte der Präsident des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung (RWI), Christoph Schmidt im Fernsehsender ZDF. „Wir rechnen damit, dass ungefähr zehn Prozent unter Druck kommen“, fügte der Wirtschaftsweise unter Bezug auf den „Krankenhaus Rating Report 2011“ seines Instituts hinzu.

Damit wären insgesamt 200 Einrichtungen in ihrer Existenz gefährdet. Von einem Ausfall besonders betroffen wären kleine, ländliche Häuser, solche mit einem bislang hohen Basisfallwert und öffentlich-rechtliche, vor allem in vielen Teilen Bayerns, in Baden- Württemberg, in Südhessen und in Teilen Niedersachsens, insbesondere solche Häuser, die ihre Investitionskosten nicht erwirtschaften könnten. Verantwortlich für die Situation macht Schmidt steigenden Kostendruck durch den medizinischtechnischen Fortschritt sowie den demografischen Wandel. Darüber hinaus wurden die öffentlichen Mittel langsam zurückgefahren. „Die kommunale Politik hält noch zu oft schützend die Hand über defizitäre Krankenhäuser.“ Dies sei nicht im Sinne der Patienten und der medizinischen Versorgung. Schmidt plädierte für eine Art „Abwrackprämie“ für Kliniken. „Lieber Geld in die Hand nehmen, um eine bessere Struktur jetzt zu schaffen – auch durch Zusammenlegung, auch durch Schließung –, als etwas aufrechtzuerhalten, was nicht mehr funktionieren kann.“ Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) zeigte sich empört. Es greife zu kurz, die finanziellen Probleme vieler Kliniken auf unwirtschaftliche Strukturen oder Standortursachen zu schieben, so Hauptgeschäftsführer Georg Baum. (ms)

http://www.medianet.at/fileadmin/main/Newsletter/20110512/health20110513.pdf

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Gesundheits-News

Eine Antwort zu “Schließungswelle bei Kliniken

  1. Teilnehmer

    So ist das, wenn sich Gesundheit rentieren muss. In anderen Teilen der Welt ist es schon länger so, dass es in weiten Landstrichen fast überhaupt keine Versorgung gibt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s