Österreich verliert seine Mediziner

SN: Österreich verliert seine Mediziner. Salzburger Nachrichten, 11. 2. 2011, 1.

Auswandern. Deutschland hat schon 2100 Jungärzte abgeworben. In Landgebieten droht Mangel an Medizinern.

WIEN (SN-pef). Europaweit herrscht ein Mangel an Medizinern. Mit verschiedensten Lockangeboten versuchen daher skandinavische Länder, aber auch Großbritannien und Deutschland, Jungärzte abzuwerben. Da in Österreich die Arbeitsbelastung speziell für Turnusärzte immer größer und der Job infolgedessen unattraktiver wird, zieht es viele Mediziner in die Ferne. Mehr als 2100 Ärzte sind bereits nach Deutschland ausgewandert (davon 1500 Spitalsärzte), 285 nach Großbritannien, rund 100 nach Dänemark und 24 nach Schweden. Beispielsweise biete das staatliche Gesundheitssystem in England einem Arzt 15.000 Euro Gehalt im Monat, eine Ordination werde ebenfalls kostenlos zur Verfügung gestellt, sagt Martin Stickler, Sprecher der Ärztekammer Österreich.

Schweden locke mit einer Wohnung für die Familie und Sprachkurse und sorge sozial für Migranten (Kindergartenplatz, Jobsuche für den mitziehenden Partner). In Deutschland müssen Spitalsärzte maximal 40 Stunden Dienst versehen, bekommen mehr bezahlt und eine bessere Ausbildung. Andere Länder rittern um die Gunst österreichischer Ärzte, die auf internationalen Jobbörsen als gut ausgebildet gelten und daher stark nachgefragt werden. „Der Stellenmarkt für Ärzte ist international geworden. Österreich steht verstärkt mit dem Ausland in Konkurrenz“, betont Stickler.

Sowohl angestellte Spitalsärzte wie auch selbstständige Allgemeinmediziner scheinen einen Arbeitsplatz in einer ausländischen Stadt einem Posten in entlegenen Landgebieten Österreichs vorzuziehen. In 116 Landgemeinden werden in den kommenden Jahren Kassenstellen voraussichtlich nicht mehr nachbesetzt werden können. In kleineren Krankenhäusern in Oberösterreich herrscht jetzt schon akuter Mangel an Kinderärzten und Psychiatern, auch bei Chirurgen und Anästhesisten spitzt sich die Lage dramatisch zu. Seite 2

 

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Gesundheits-News

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.